"Sie sind Vorbild für Ihre Kollegen. Sie haben durch Ehrgeiz und energisches Zupacken Qualifikationen einer echten Führungskraft bewiesen." Mit diesen Worten adelte Thomas Pirner, Vizepräsident der Handwerkskammer für Mittelfranken die Sieger im praktischen Leistungswettbewerb der Handwerksjugend 2007 - unter ihnen Metzgergeselle Steffen Weinmann, ausgebildet im Betrieb seines Vaters Herbert Weinmann.

Thomas Pirner: "Qualität ist ein Wettkampf um Zentimeter. Sie müssen sich den Wünschen der Kunden stellen und sie sich zum Hobby machen.  Das Handwerk muss schnell sein, denn "Zukunft ist ein ernstes Geschäft."

Auf dem Bild: Die Prüfer beim Abnehmen der Leistungen.

Steffen Weinmann startet in Augsburg

Mit dem Sieg im praktischen Leistungswettbewerb der Handwerksjugend 2007 setzte sich Steffen Weinmann beim Bezirksentscheid in Nürnberg gegen vier Konkurrenten durch. Damit qualifizierte er sich für die bayerische Finalrunde am 8. und 9. Oktober in der Fleischerschule Augsburg.

Er überzeugte die Jury sowohl beim Zerlegen und Ausbeinen, als auch bei kreativen Aufgaben. Mit Schweinebauch Allgäuer Art mit Emmentaler, Senf und Petersilie, mit einem Mozzarella-Braten vom Schweinerücken mit Rinderroulade, Mozzarella und Basilikum sowie Spidini-Spießen vom Schweinerücken mit Paprika für Pfanne oder Grill erreichte er 694von 800 möglichen Punkten.

 
Dezember 2017 Januar 2018 Februar 2018
So Mo Di Mi Do Fr Sa
1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31